Bereich wählen

Aktuelles

Klausurtagung der Bereichsfeuerwehrkommandanten in Söchau

Erstellt von Thomas Meier, MA am 14.05.2019

Die Bereichsfeuerwehrkommandanten mit LBD Reinhard Leichtfried und LBDS Erwin Grangl an der Spitze sowie die Abteilungsleiter der Dienststellen des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark haben am Freitag, dem 10. Mai und Samstag, dem 11. Mai 2019 im Hotel Oststeirischer Hof eine Klausurtagung abgehalten.

Nach Eintreffen der Sitzungsteilnehmer am Freitagmorgen, kurzen Begrüßungs- und Eröffnungsworten von Landesfeuerwehrkommandant LBD Reinhard Leichtfried, OBR Gerald Derkitsch und Söchaus Bürgermeister Josef Kapper stand zunächst eine Arbeitssitzung am Programm, bei der auch Landesfinanzreferent LFR Bgm. Engelbert als Auskunftsperson zugegen war.

Der Nachmittag wurde dann dazu genutzt, um verschiedene Themen und Fragestellungen aus dem Feuerwehrwesen aufzugreifen, diese in vier Kleingruppen intensiv zu diskutieren und – als Abschluss – die bei den Diskussionsrunden gewonnenen Gruppenergebnisse zu präsentieren. In einer Schlussrunde am Freitagabend wurde die Erkenntnis- und Ideenvielfalt zusammengeführt und diskutiert. Franz Jost, Bürgermeister von Fürstenfeld, statte der Tagung nach der Abschlussrunde ebenso einen Kurzbesuch ab und überbrachte dabei die Grüße der Stadt Fürstenfeld.

Für die mitgereisten Ehe- und Lebenspartnerinnen hat der BFV Fürstenfeld, der von OBR Gerald Derkitsch und BR Gerhard Engelschall geleitet wird, ein ansprechendes Rahmenprogramm vorbereitet. So standen, neben einem kurzen Bürgermeisterempfang, die Besichtigung des bekannten Söchauer Kräutergartens am Freitagvormittag sowie eine kulturelle und kulinarische Stadtführung in Fürstenfeld am Programm.

Der Samstag stand im Zeichen zweier Exkursionen. Zunächst ging es von Söchau zum Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Fürstenfeld, von wo aus die gemeinsame Anfahrt zum Rogner Bad Blumau startete. Hier empfingen Direktorin Melanie Franke und der Kommandant der BtF Spa Therme Blumau BetriebsgmbH, Josef Probst, die Tagungsteilnehmer. Nach einleitenden Worten führte die Direktorin die Gäste durch die Anlage und erläuterte die Philosophie des Hauses. Dabei erfuhren die Teilnehmer auch, wie es eigentlich zum Bau des Rogner Bad Blumau gekommen ist und bei welchem Anlass sich Meister Hundertwasser und KR Robert Rogner zum ersten Mal begegnet sind.

Am frühen Nachmittag stand die Besichtigung der Mostschenke Brunner auf dem Programm. Die Wurzeln des ursprünglichen Bauernhauses reichen bis zum Jahr 1732 zurück. Das Ziel der Betreiberfamilie ist es, Qualitätsmost auf höchstem Niveau zu produzieren. Für dieses Qualitätsversprechen steht Obstbauer und Mostsommelier Günter Brunner ein, der dafür in einem Schaugarten auch Dutzende verschiedene Apfelsorten kultiviert.

Am frühen Samstagnachmittag endete die Klausurtagung, nicht ohne den anwesenden Damen vorher noch eine kleine, feine und herzliche Aufmerksamkeit zu überreichen.

Landesfeuerwehrkommandant LBD Reinhard Leichtfried dankte bei seinen Abschlussworten – auch im Namen von LBDS Erwin Grangl – für das konstruktive Miteinander, für die hohe Disziplin und für die tolle Aufbereitung der individuellen Ideenvielfalt im Rahmen der Diskussionsrunden – wie auch dem Bereichsfeuerwehrverband Fürstenfeld für die Organisation und Ausrichtung des Rahmenprogramms. 


Text und Fotos: Thomas Meier, MA


 

Galerie